Montag, 31. Dezember 2012

vom sein und weniger wollen - im nächsten jahr und die danach


Wir wollen alle viel. Und das am besten möglichst schnell.
Wir wollen viel an einem Tag erledigt kriegen.
Wir wollen schnell noch einkaufen oder schnell noch kochen oder irgendetwas anderes.
Wir wollen dies und das haben.
Wir wollen erfolgreich sein.
Wir wollen geliebt werden.

Wir wollen also hübsch, schlank und gesund sein, dabei geliebt werden und nebenher eine wunderbare/r Mutter (oder Vater) von ein, zwei, drei ebenso hübschen, gesunden und geliebten Kindern, ein/e gute Ehefrau (guter Ehemann), eine aufmerksame/r Freundin (Freund) sein und obendrein noch erfolgreich im Beruf sein, oder in dem, was wir uns zum Ziel gesetzt haben.

Wollen ist an sich nichts Verkehrtes. Wollen spornt an, Ziele zu verwirklichen. Die Frage ist nur was wollen wir, wie viel und wie schnell. Oft ist es nicht das, was uns gut tut, meistens eben zu viel desselben. Alles soll perfekt sein. Und meisten sind wir im Stress dabei.

Liebes Leben, bitte funktioniere wie am Schnürchen, ja? Ein bißchen viel verlangt, oder?

Ich habe dieses Jahr viel gewollt und viel bekommen. Ich bin viel gereist, habe viel gekocht, viel fotografiert, viele Emails geschrieben, viel telefoniert und erledigt...Es war ein tolles, aufregendes Jahr mit fantastischen Herausforderungen und Erlebnissen. Meistens erhält man viel bei großem Einsatz. Aber zu welchem Preis? Alles auf einmal geht selten lange Zeit gut. Irgendetwas bleibt unweigerlich auf der Strecke.

Bei mir war es die Gesundheit. Und mangelnde Zeit für die Familie, die ich durch noch mehr nächtliches Arbeiten ausgleichen wollte. Und irgendwie hing mir dabei immer die Zunge um den Hals. Seltsam.

Soviel ich in der einen Hälfte des Jahres gearbeitet habe, soviel habe ich in der anderen Hälfte (krank) im Bett gelegen. Und hatte Zeit zum Nachdenken. Weniger gute Tage können auch etwas Reinigendes haben.

Ich habe also nachgedacht, habe Rat gesucht und Bücher gekauft.

Das Ergebnis, welches noch nicht vollkommen ausgreift ist, besteht schon länger vage im Kopf, aber die Erkenntnis dessen ist nicht weniger schwierig, als die Umsetzung eine große Kraftanstrengung ist. Denke ich. Denn die Umsetzung habe ich mir für das kommende Jahr vorgenommen. Und ich werde mich nicht von mir selbst hetzen lassen oder unter Druck setzen. Wenn ich ein Jahr brauche, dann brauche ich halt ein Jahr dafür. Besser als nie.

Was ist nun mein Ergebnis?
Es hört sich plausibel an und ist doch so schwer: Ich möchte mehr Sein und weniger Wollen. Mit diesem Wunsch schaue ich voller Erwartung und Hoffnung in das Jahr 2013.

Beginnen werde ich, vielmehr wir, mit einer Entrümplung unseres Zuhauses. Entlasten vom materiellen Müll. Denn in einem vollgestopften Heim können die Gedanken nicht fließen. Schon allein das wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ein weiterer, mehr spiritueller Ansatz, ist das Thema der Selbstliebe, etwas, mit dem sich fast alle Menschen schwer tun. Schon das Wort weckt mulmige Gefühle: Selbstliebe. Das darf man doch nicht. Oder vielleicht doch? Ich hatte im Juli schon mal ein bißchen darüber geschrieben, mit mir der gute Mr. Chaplin. Wir kennen doch alle diese Sätze: „Denk nicht immer nur an Dich“, „Du bist so ein Egoist“, „Mit Ich fängt man keine guten Sätze an“, „Eine Mutter denkt immer zuerst an ihre Kinder“, „Der Esel nennt sich immer zuerst“. Und so weiter.

Pah! Also ICH muß jetzt mal an mich denken. Ich muß nicht entgeldlos arbeiten, ich muß keinen perfekten Haushalt führen, ich kann auch mal auf dem Sofa liegen, wenn das Kind im Kindergarten ist, ich muß nicht immer alles verstehen, ich muß nicht immer für alle da sein, ich muß nicht zweiundzwanzigkommadrei Dinge am Tage erledigen, ich muß nicht immer supergesund kochen. Ich bin ohne das alles auch ein ganz netter Mensch. Haha, darauf muß man erstmal kommen. Und das dann auch umsetzen, ohne schlechtes Gewissen. Denn alles andere ist Käse.

Da ich mich ja jetzt bald lieber mag muß ich Dinge auch nicht mehr möglichst schnell abarbeiten. Denn wenn ich das tue, hetze ich mich nur ab und das will ich ja nicht mehr. Ich möchte also versuchen meinem alltäglichen Leben mehr Achtsamkeit entgegenzubringen. Wie das geht?

Nicht immer zwei oder mehr Schritte vorausdenken.
Hier und Jetzt sein.
In vollen Bewußtsein essen oder Auto fahren oder irgendetwas anderes tun.
Mit Bedacht den Tag beginnen.
Und mit Liebe den Tag beenden.
Und wenn man das mal nicht schafft, nicht verzagen und mit sich selbst wieder hadern.

Das ist alles nicht einfach für mich und für viele andere Menschen sicher auch nicht. Aber es ist ein Anfang. 2004 habe ich in Wien das erste Mal erfahren, dass der Buddhismus mir viel gute Energie geben kann, als ich einen Kurs in der Theravada-Schule gemacht habe. Der Kursleiter, Österreicher und Mönch, war so was von unaufgeregt und unesoterisch, dass ich all meine Bedenken und Vorurteile schnell abgelegt habe. Das buddhistische Zentrum in Köln hingegen ist nicht so mein Fall - also zumindest die Lehrer. Bei übermässiger Esoterik flüchte ich. Das war 2007 oder so.

Um mehr auf mich zu achten und verantwortungsvoll mit meinen Körper umzugehen, werde ich einen Yogakurs besuchen. Da fiel mir doch vor einigen Wochen beim Blumenkaufen ein hübscher Flyer in die Hand mit einer kleinen feinen Yogaschule ganz in der Nähe. Darauf freue ich mich schon sehr. Und: nicht mehr so spät ins Bett gehen!!

Wer jetzt denkt ich wäre einer ominösen Gruppe oder so beigetreten, den muß ich enttäuschen. Dies alles sind meine ganz eigenen Gedankenprodukte eines langen Jahres, vornehmlich in der letzten Hälfte, die jetzt schon beginnen sich zu entfalten und nächstes Jahr voller Energie und guten Mutes umgesetzt werden. Ich bin schon sehr gespannt auf die Auswirkungen. Ehrlich jetzt!

Ich wünsche Euch allen ein glückliches, harmonisches und gesundes neues Jahr mit einem bißchen mehr Sein und weniger Wollen. 
Von Herzen, Eure la petite cuisine

Wen es interessiert – die Bücher:
Maren Schneider: Crashkurs Mediation (mit CD). Anleitung für Ungeduldige. Ohne Schnickschnack, 2012 SUPER
Thich Nhat Hanh: Jeden Augenblick genießen. Übungen zur Achtsamkeit, 2004 SEHR GUT
Cordula Nussbaum: Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für kreative Chaoten, 2012 SUPER
Saft Nidiaye: Liebe ist mehr als ein Gefühl, 2009 (Etwas esoterisch, aber ganz gut.)
Nina Pauer: LG ;-) Wie wir vor lauter kommunizieren unser Leben verpassen, 2012

Kommentare:

  1. wunderschöne Gedanken . wunderbare Worte . sie zeugen von Deiner Liebe zu Dir . das Kostbarste was wir haben sind wir . unser Leben . unsere Liebe . und ja . im Schnellen geht so viel verloren . wird so vieles Wunderbare übersehen .
    möge 2013 (D)ein Jahr für Dich sein ....
    das mag ich Dir wünschen . mit einem lieben Gruss . von Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone, so viele liebe gute Worte noch obendrein von Dir! Das wird ein tolles Jahr! Das wünsche ich Dir auch! Herzlichste Grüße Susanne

      Löschen
  2. Meine Liebe susanne, wunderbare worte die du am letzten tag des jahres für dich und uns aufgeschrieben hast! und du hast so RECHT....in allem :) ich musste vieles auch erst lernen. und soll ich dir was sagen...YOGA hat mir ganz viel weiter geholfen. mir, meinem kopf und meiner gesundheit. ich bin gespannt was du nach deiner ersten yogastunde sagst, wie es dir gefallen hat. ich mag es ganz arg, hab viel gelesen, viel meditiert und stärke darin gefunden...
    ich wünsche dir einen wunderschönen abend, einen guten rutsch in neue jahr! mit ganz viel zeit für dich und gesundheit....knutschaaaa saskia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, schön solch eine Bestätigung zu bekommen! Habe lange darüber nachgedacht den Text zu veröffentlichen...Werde Dir von meinen (neuen) Yogaerlebnissen berichten. Das Yoga in der Schwangerschaft fand ich nämlich furchtbar. ;) Ein tolles neues Jahr für Dich und Deine Lieben! Susanne

      Löschen
  3. Liebe Susanne!
    Sehr schön geschrieben, könnte ich sein, die das denkt! Mir hat meine Krankheit auch sehr gut gezeigt, dass mein Körper so langsam nicht mehr das macht, was ich mir so vorstelle! Für mich heißt das auch, nimm Dir mal Zeit für DICH! ALLEINE, oder auch zu zweit oder zu viert, aber OHNE Arbeit im Kopf oder in der Hand. Oh Gott, hoffentlich schaff ich das. Yoga mach ich zum Glück schon seit Jahren und das ist wunderbar. Du musst aber gucken, dass Du etwas findest, was zu Dir passt. Ich habe lange gesucht und bin am Ende bei PowerYoga hängen geblieben. Möglichst wenig Mantras und wenig Ohmmms ;-)
    Ich wünsche Dir viel ERfolg bei der Umsetzung Deines "neuen" Lebens!

    Übrigens einer meiner Vorsätze ist auch: ich arbeit nicht mehr für umsonst!! Wieso auch ;-))

    Liebe Grüße und ein tolles 2013!
    Martina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, sehr schade, dass wir so weit auseinander wohnen, wir haben einiges gemein, so scheint es ;) Einen ganz herzlichen Gruß + ein happyhealthy 2013, Susanne

      Löschen
    2. zum Glück bedeuten ja räumliche Distanzen nicht mehr, dass man sich aus den Augen verliert. Ich bin mir sicher, spät. im Herbst lernen wir uns bei Blogst2013 richtig kennen ;-) ich hoffe es zumindest!
      und wenn Du das nächste Mal in HH bist reicht es ja vielleicht auf für einen schnellen Kaffee!

      erstaunlich ist es aber auch wirklich, dass es wohl so viele mittlerweile gibt, denen auffällt, dass es so nicht weitergehen kann. Gut so. Auf dass wir es unseren Kinder vorleben können!
      Liebe Grüße
      Martina.

      Löschen
  4. Ich kann Dir nur recht geben! Dies Jahr hat mir genau das gezeigt! Mich auf mich zu konzentrieren, alles so gut machen, wie MAN SELBST damit zufrieden ist. Yoga schadet nicht, hat mir in der ganz stressigen Zeit sehr gut getan. Kommt auf den Kurs an. Da gibt es Unterschiede. Inzwischen mache ich Pilates :-)
    LG & ein tolles 2013
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne, ein wahres Wort von dir und das folgende leider nicht von mir sondern von E. Fromm, aber auch so was von wahr und immer aktuell.

    Wer bin ich, wenn ich bin was ich habe
    und dann verliere was ich habe...

    Ich wünsche dir und deinen lieben ein wundervolles gesundes Jahr, Elke

    AntwortenLöschen
  6. Viel Erfolg beim Umsetzen der guten Gedanken und Zuversicht und Genuss und Freude und ...

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne Die Kräfte gut einteilen - auf das Wesentliche konzentrieren hilft, denn der Beruf, Aufgaben und Ablenkungen sind enorm und spannend...
    Schön, dass Du für Dich die Möglichkeit gefunden hast mit Joga ein inneres Gleichgewicht zu finden.
    Bei mir ist es der Garten, der Entspannt, das Glück draußen zu sein - dort kann ich loslassen, auftanken, Kraft schöpfen. Viel Glück für dich und alles Gute im neuen Jahr. LG Iris

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,

    das klingt nach ganz fantastischen Überlegungen. Ich wünsche dir viel Spaß auf der Reise, dich selbst besser kennenzulernen, zu akzeptieren und zu lieben. Du bist auf einem guten Weg.
    Das ist nicht nur eine Aufgabe für 2013, das ist eine Aufgabe für das ganze Leben. Lernen hört nie auf.
    Für das kommende Jahr wünsche ich dir alles Gute!

    Grüße von einer, die ebenfalls unendlich viele Sommersprossen hat! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Susanne,
    du hast zwar vom Buddhismus geschrieben, aber ich kann (was Bücher angeht) sehr gut die von Anselm Grün empfehlen. Das ist zwar christlich und er spricht manchmal von Gott. Aber er kombiniert so wundervoll, Achtsamkeit, Selbtliebe und all das, was du auch so scharfsinnig bei dir festgestellt hast. Ich fühle mich immer verstanden, wenn ich etwas von ihm lese. Und es erleichtert beim lesen. Vor allem die Einsicht, dass es jedem Menschen so geht. Jeder müht sich ab, weil er meint er müsste. Dabei braucht man eigentlich wirklich nicht viel, um gut zu leben.
    In diesem Sinne wünsche ich dir ein glückbringendes Jahr 2013.

    Grüße
    Adriana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, tolle Worte, die mich sehr berühren. Man ist doch selbst immer in vielen Schuldgefühlen gefangen, die einen oft behindern. Ich habe den Eindruck (jedenfalls bei mir), dass sie nicht nur von außen kommen. Oft ist man selbst sein größter Feind. ch will auch ein paar Sachen ändern, nciht zuviel ... Entrümpeln will ich mich auch, macht auch Spaß. Aber manchmal kaufe ich dann wieder was dazu um nich zu belohnen. Blöd. Aber nun erst einmal einen schöne Feier und einen guten Start ins Jahr 2013. VG Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Du sprichst mir aus der Seele!! Auch ich hab zwar immer viel geschafft, es hat alles immer gut und leicht ausgeschaut und alle fanden wie toll und viel ich immer schaffe...leider ist auch meine Gesundheit dabei auf der Strecke geblieben, mein Jahr beginnt gleich mit einer Operation, und die Zeit danach, daheim, werde ich nur für mich alleine nutzen, um mein Leben neu zu ordnen und zu überdenken was ich will und wer ich eigentlich bin!! Ich wünsch dir auf jeden Fall einen tollen Start ins neue Jahr!!!! Alles Liebe, Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin bis jetzt eine stille Mitleserin gewesen aber heute möchte ich doch was schreiben. Ich kenne dieses Gefühl, alles schaffen zu wollen. Ich war jahrelang so bis mein Körper Stop gesagt hat. Und so heftig dass ich seit 15 Monate krankgeschrieben bin:-( In diesen letzten schwierigen Monaten hatte ich viel Zeit zum nachdenken und weiß, dass wenn ich irgendwann wieder gesund werden sollte, würde ich ganz anders mit meinem Körper umgehen (was ich sowieso schon jetzt tue).
    Man liebt uns für was wir sind und nicht für was wir alles schaffen;-)
    Dir einen guten Start ins neue Jahr!
    Méditerranée

    AntwortenLöschen
  13. Hoi Susanne,
    Es ist so schön wen man es merkt und noch die Kraft hat um Stopp zu sagen und durchzuzihen!!! Ich habe mir auch vorgenommen etwas zu ändern! Habe mein Job gekündigt und werde eine Auszeit nehmen, Ausmissten ist auch ein Ziel, ich hab schon mal begonnen und es tut sooo gut... Da Buch: Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für kreative Chaoten, hab ich grad bestellt. Jetzt Freue ich mich auf das 2013, ein Jahr wo ich meine Grenze möchte kennenlenen und wahr nehmen!!! Danke für dein wundervollen Blog, er tut sooo gut! Liebe Umarmung Jannina

    AntwortenLöschen
  14. Ein wirklich wunderbares Posting und so wahr.

    Ich wünsche Dir fürs neue Jahr, dass Du das genauso durchziehen kannst, wie Du das hier geschrieben hast. Okay, 80% reichen auch. ;)

    Dir und Deiner kleinen Familie wünsche ich ein schönes und vor allem gesundes, neues Jahr.

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susanne,
    vielen Dank für Dein wundervolles posting und die Buchtipps, haha für Ungeduldige, dass ist genau das Richtige für mich!
    Mich beschäftigen äjnliche Gedanken, ich möchte auch lernen besser auf mich und meinen Körper zu achten, ich gehe oft drüber hinaus, späääät ins Bett, meisten klappt es noch alles prima, bis ich dann frei habe, so hat es mich dann pünktlich nach weihnachten umgehauen ;-)
    Ausmisten, loslassen sind ebenfalls meine ersten Pläne, denn so langsam erdrückt mich das chaos außen wie innen. In kleinen Einheiten angehen, hihi versuche überzeugt meine Ungeduld, den Perfektionismus zu ignorieren, was nicht geschafft ist, ist eben nicht, eigentlich könnte alles ganz einfach sein ;-)
    Vielleicht auch dem Fluss des Lebens ein bischen mehr zu vertrauen, nicht alles zu planen, versuchen ein bischen spontaner durchs Leben zu gehen.
    Es wird ein spannendes Jahr und ich wünsche Dir vor allem ganz viel Freude an Deinem Weg!
    Vielen Dank für's Teilen Deiner Gedanken und alles Liebe für Dich,
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Susanne,

    ich finde es soooo toll, wie du das geschrieben hast. Meine eigene "Auszeit", von der ich euch beim Shoot the food erzählt habe, hat auch schon eine Menge gebracht. Es ist aber nur ein winziger Teil. Ich versuche auch, mehr Acht auf mich zu geben. Leider gibts auch immer wieder Rückschläge und man vergisst seine guten Vorsätze, aber das ist wohl normal. Ich drück dich und wünsche dir ganz viel Kraft, alles durchzusetzen, wie du es magst!
    Liebe Grüße, B.

    AntwortenLöschen
  17. Ganz tolles und ehrliches Posting, Susanne! Sehr ähnliche Gedanken habe ich auch seit Wochen und arbeite bereits an der Umsetzung! Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du Deine Wünsche und Vorhaben für 2013 genauso umsetzen wirst!
    GLG Bine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Susanne,
    vor einigen Jahren sage mal ein Bekannter zu mir, "der gute Mann hilft sich selbst zuerst". Ich habe lange gebraucht, um den Sinn dahinter zu verstehen, da ja auch ich mir diesem Alturismusschnickschnack sozialisiert wurde. Aber inzwischen ist mir klar, dass nur glückliche Menschen Glück in die Welt tragen können, dass nur wer sich Zeit für sich selbst nimmt, auch Zeit an andere schenken kann, dass niemandem damit geholfen ist, wenn wir uns selbst zermürben und keine Zeit mehr haben, das Schöne in der Welt zu sehen.
    In diesem Sinn wünsche ich Dir alles erdenkliche Gute, die Zeit, die Du für Dich brauchst, und Kraft, das hinter Dir zu lassen, was Dich bremst und Dir Kraft raubt.
    Alles Liebe,
    Catou

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Susanne,
    ein sehr schöner Post. Gut, dass das mal gesagt wurde. Und ja, wir dürfen (und müssen) egoistisch sein, und uns selbst auch mal zuerst nennen können. Ich wünsche dir ein wunderbares Jahr 2013 und ganz viel Glück für deine Ideen und neuen Wege.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susanne,

    ich wünsche dir ein frohes und gesundes neues Jahr!

    Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Danke- so wahre Worte! Alles Gute Dir und viel Kraft bei der Umsetzung deiner Wünsche!

    Liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Susanne,

    was für wichtige und schöne Worte! Hab ein gesundes und frohes neues Jahr!! Und wenn die erste Yogaschule nicht dein Ding ist, dann besuch einfach Schnupperstunden bei verschiedenen Yogalehrern, bist du die/den Passenden für dich gefunden hast. Eine Strategie, die bei mir gut funktioniert hat, da ich es selbst auch nicht zu esoterisch mag. Oder besuch ab und zu einfach mal ein Yogaseminar für ein Wochenende.

    Viele Grüße,
    Eva (die bislang eine stille Leserin deines Blogs war, und die inzwischen ihre Yogamatte auch wieder hervor geholt hat)

    AntwortenLöschen
  23. Ich lese oft hier, meistens ohne Kommentar, heute möchte ich gerne einen hinterlassen. Wunderschöne Worte und Vorsätze für`s neue Jahr hast Du liebe Susanne. Ich wünsche Dir ganz viel Freude bei der Umsetzung und hab ein tolles neues Jahr.

    Viele liebe Grüße...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  24. du sprichst mir aus der seele :-), herzlichen dank für das tolle posting und die buchtipps! liebe grüße und ein tolles 2013! sabine

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe deinen Blog durch Zufall gefunden.
    Das ist ein wunderbarer Artikel und eine großartige Erkenntnis.
    Der schwerste Satz in meinem Leben war: "Ich kann nicht mehr."
    Man ist auch ein guter Mensch, wenn man an sich denkt, denn nur so kann man langfristig funktionieren und für seine Umwelt da sein.
    Wir alle sind kein Faß ohne Boden.

    Ich wünsche dir viel Geduld und Kraft für deinen neuen Weg.
    lg sabine

    AntwortenLöschen
  26. Oh KLASSE geschrieben - genau meine Gedanken!!! Danke für diese Jahresanfangsinspiration♡Anette

    AntwortenLöschen
  27. Wow ich bin beeindruckt, einfach nur toll und ja es trifft auch auf mich zu...ein tolles Motto....genau an das muß ich mich immer wieder erinnern wenn das Leben mich mal wieder überholen möchte.
    Danke Danke, ich wünsche Dir bei der Umsetzung das es gelingen möchte und bitte sei nicht so streng mit Dir wenn es mal wieder nicht so klappt wie vorgenommen.
    Hab ein tolles ICH Jahr
    Iris

    AntwortenLöschen
  28. wie wunderbar und aus der Seele gesprochen, liebste s...ja, ich fühle mit und finde mich auch wunderbar in deinen Gedanken...lieben Dank dafür und lass uns jetzt zusammen weniger müssen, viel mehr fühlen und leicht sein...mal mehr, mal weniger...wird es gelingen...aber der Versuch alleine ist schon himmlisch...danke...drück dich fest und freu mich auf bald mal...vielleicht in Köln...;)...bin im März da...liebste Grüsse aus dem Süden...i...

    AntwortenLöschen
  29. vielen vielen dank für diese worte. du sprichst mir aus der seele! mir ging es dieses jahr ähnlich und dennoch kann ich manche sachen noch nicht so gut in worte fassen, wie du es hier getan hast. vielen dank auch für die buchempfehlungen! ein buch, was mir schon viel geholfen hat, die dinge aus einer anderen perspektive zu sehen und mich viel gelehrt hat, ist dieses hier
    friederike potreck-rose: von der freude, den selbstwert zu stärken
    alles gute im neuen jahr!

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Susanne,
    was für wahre Worte. Obwohl diese Erkenntnis wohl in uns allen tief schlummert, muss man sie erst wieder an die Oberfläche ziehen. Auf sich selbst acht geben, ist ganz wichtig. Und nichts geht über das Zusammensein mit seinen liebsten Menschen. So habe auch ich mir vorgenommen, bewusster und immer im Hier und Jetzt sein. Ich wünsche dir, dass alle deine Pläne in dieser Sache gelingen! LG, Karina

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Susanne
    Ich habe eine tollen Buchtipp für dich - hinsichtlich Entrümplung: guck mal da
    http://textliaison.blogspot.de/2012/12/kurz-vor-jahresende-zeit-noch-ein...
    ICh finde das Buch soooo klasse und mir hat es vor Jahren den absoluten Aufräumkick gegeben und seither nehme ich es jedes Jahr oftmals vor und .... miste wieder ein bisschen aus.
    Ich wünsche dir alles Gute
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  32. Du schreibst immer mitten aus dem Herzen, direkt in mein Herz hinein - danke dafür. LG

    AntwortenLöschen
  33. Entschleunigen, ein wirklich schwieriges Unterfangen, aber ganz bestimmt nicht unerreichbar. Nicht auf sich rumhacken, wenn mal nicht alles so läuft wie geplant. Mut zum Unperfekten. Das sind auch meine Baustellen, deshalb bin ich ganz bei dir liebe Susanne!

    AntwortenLöschen
  34. Danke für deine ehrlichen und wahren Worte. Was muten wir uns und anderen oft als 'unvermeidbar' zu und wenn man genauer hinschaut, kann es doch auch gelassener funktionieren. Es ist gut, dass dein bisheriges Engagement von Erfolg gekrönt war (wenn es auch einen hohen Tribut fordert). Selbst das funktioniert nämlich nicht immer nach Lehrbuch, wie ich mit Bedauern trotz Mutes, Fleiß und Beharrlichkeit feststellen muss...
    Ich wünsche Dir ein entschleunigtes, entrümpeltes und dennoch vollauf befriedigendes und ertragreiches Jahr 2013!

    AntwortenLöschen
  35. hallo, deine worte sind sehr treffend. oft treffen sie auch auf mich zu. du hast recht, man soll nicht immer nur wollen. auch mal genießen ist wichtig. und wenn es nur kleine momente sind. aber die sind wichtig.(kleiner tipp: nimm dir ein glas und schreib dir diese momente auf einen kleinen zettel auf und leg sie in das glas. übers jahr werden die zettel mehr und mehr und am jahresende kannst du alle nochmal hervorholen und beim durchlesen nochmal genießen!)
    aber es gibt eben auch mal tage, in denen ich noch rastloser bin, wenn ich eben nicht das mache, was ich will. dann ist das für mich noch schlimmer. dann muss man auch mal nachgeben und mal schnell den turbo einlegen und die vorhaben "abarbeiten" dann bin ich danach zufriedener und kann den normalen alltag wieder genießen.
    ich wünsche dir, dass du in deinem vorhaben aufgehst.
    viele grüße
    elke
    elkesklitzekleinewelt

    AntwortenLöschen
  36. Das Spät-ins-Bett-gehen kenne ich auch sehr gut. Hat bei mir angefangen, wie mein Fräulein noch ganz klein war. Die Nacht war nur für mich, ganz allein. Ich hab's bis heute beibehalten. Manchmal treffe ich den Herrn Ziii in der Nacht, wenn ich schlafen gehe und er gerade aufsteht. Der ist nämlich Frühaufsteher :)
    Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii... mögen all Deine Vorhaben 2013 gelingen.

    AntwortenLöschen
  37. Erst heute gelesen und zu Tode betrübt. Selbst seit Jahren an Depressionen leidend, häufig 2 Jobs nebeneinander, immer zusätzlich ehrenamtlich gearbeitet, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, wo eines schwerbehindert war und ist.. und immer funktioniert. Führte 2001 zum totalen Zusammenbruch und neunmonatigen Krankenhausaufenthalt. Seitdem versuche ich mich nicht mehr für einzig- und allmächtig zu halten und eben auch mal was nicht perfekt zu machen. geht oft, aber nicht immer. Es gibt Zeiten, da treibe ich mich und merke manchmal erst zu spät, dass ich wieder in alte Muster verfallen bin.. Dann trete ich auf die Vollbremse und gehe ganz in mich zurück.
    Bitte immer mehr an Ich, als an Ihr denken.. denn man bekommt das Nie zurück und der Preis ist zu hoch.

    AntwortenLöschen
  38. Hello dear, are Antonella and Your follower for a while 'time - I went to invite You to my first giveaway (I would say the inaugural! ... My blog has been online for three months but I never "officially" the thing).

    I'll be waiting
    By Antonella lepassionidiantonella.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  39. Nice blog. I will keep visiting this website very often. I’m extremely impressed with your writing skills as well as with the layout on your blog.
    --------------------------------
    Thanh Le - HomeDesignLove.Com
    http://www.homedesignlove.com

    AntwortenLöschen
  40. richtig gut geschrieben, spricht mir aus dem Herzen. toll!

    AntwortenLöschen
  41. Mein Freund gedumpten mich vor einer Woche, nachdem ich ihn beschuldigt jemand anderes zu sehen und ihn zu beleidigen. Ich will ihn zurück in meinem Leben, aber er sich weigern, jeden Kontakt mit mir haben. Ich war so verwirrt und weiß nicht, was zu tun ist, so dass ich zu erreichen, um das Internet nach Hilfe, und ich sah ein Zeugnis dafür, wie ein Zauberkundiger ihnen helfen, ihre Ex zurück zu bekommen, damit ich mit dem Zauberkundigen und mein Problem zu erklären, ihn und er einen Zauber für mich und versichere mich über 2 Tage, die mein Ex zu mir und zu meiner größten Überraschung des zweiten Tages mein Ex kam an meine Tür geklopft zurück und bitten um Vergebung. Ich bin so glücklich, dass meine Liebe ist wieder da und nicht nur das, wir sind zu heiraten. Nochmals vielen Dank Zauber DROKOJIE. Sie sind wirklich talentiert und begabt. E-Mail: drokojiehealinghome@GMAIL.COM ist die einzige Antwort. Er kann eine große Hilfe sein, und ich werde nicht aufhören, zu veröffentlichen, weil er ist ein wunderbarer Mensch .....
    kann er die folgenden lösen ......
    (1) Wenn Sie Ihre Ex zurück wollen.
    (2) Wenn Sie schon immer haben schlechte Träume.
    (3) Sie wollen in Ihrem Büro gefördert werden.
    (4) Sie wollen Frauen / Männer an, nachdem Sie ausgeführt.
    (5) Wenn Sie ein Kind wollen.
    (6) Sie wollen reich sein.
    (7) Sie wollen Ihren Mann binden / Frau zu sein
    für immer dein.
    (8) Wenn Sie brauchen finanzielle Unterstützung.
    (9) Kräuterpflegecare
    (10) Wenn Sie in der Lage, Ihre Frau zu befriedigen
    Geschlechtswunsch aufgrund
    Low erraction.
    (11), wenn Ihre Menstruation weigern zu kommen
    den Tag darauf
    nehme oder überläuft.
    (12), wenn Ihre Arbeit weigern, Ihre, zahlen die Menschen
    wegen dir ?.
    (18) HIV CURE
    KONTAKT ihn durch diese E-Mail für jede Hilfe,
    DROKOJIEHEALINGHOME@GMAIL.COM

    AntwortenLöschen
  42. hallo
    CALIFORNIA terry'm Jennifer, als ich endlich gefunden Beweis dieser Zauber als DR.musa dazu beigetragen, viele Menschen bekommen ihre Lieben und zerbrochenen Familien zurück, wenden Sie ich ihn über seine E-Mail drmusaspelltemple@gmail.com weil ich absolut verzweifelt, meine aufnehmen Mann zurück. Ein Leben ohne mein Mann war eine Katastrophe für mich und meine zwei Kinder. Ich wollte eine dramatische Veränderung, und ich denke, vielleicht die magische Lösung. Nachdem der Rat über die Auflösung mit DR. Muse, die gab mir Hoffnung, dass meine Ehe wieder hergestellt. Ich war mir sicher, dass mein Mann nach Hause und er tat! Es ist toll, dass Sie für mich getan haben, diese große Zauberwirker Ihre Hilfe ist unbezahlbar! Ich weiß nicht, was ich ohne DR getan. Muse, DR. Musa tut seine Arbeit, so dass es organisiert und sehr funktionell, und ich denke, es ist der beste Pitcher ich mich auf, wenn es um jede Art von Zauber, ohne zu sprechen, um ihre Zauber blieb kommt arbeitete, Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zu zählen per E-Mail: drmusaspelltemple@gmail.com oder kontaktieren Sie ihn über seine Website: drmusaspelltemple@gmail.com
    Oder Sie in Kontakt mit ihm über sein Mobiltelefon erhalten können: +2349033455855 und ich versichere Ihnen, dass die Dinge umdrehen für Sie ....

    AntwortenLöschen
  43. Da meine zerrüttete Ehe mit Hilfe eines Zaubers wieder buchstabieren Medical wahre Wundertäter.
    Ich bin Frau Margaret Durr, 38yrs alt, brach ich mit meinem Mann, der in einer Form der Scheidung füllt, seine sechs Monate gewesen, da hatten wir ein sehr großes Problem, die außerhalb unserer Kontrolle war, stellten wir fest, dass sie erreicht haben, eine Affäre hatte mit einer anderen Frau, und er blieb weg von mir, weil ich ihn fragte, verabschiedete ich mich, nach viel bat um Vergebung und weigern sich, zu mir zurück. Ich habe alles versucht, um ihn zu glauben, dass ich liebe ihn immer noch, aber er sagte, es sei zwischen uns. Also sprach ich mit einem sehr guten Freund von mir, beraten, was zu tun, sagte sie mir, dass der einzige Weg, ich kann zurück zu bringen ist ein ?? Arzt Zauberkundigen Besuch Zauber von New Africain genannt Also habe ich immer, als hätte nie gedacht, gehört. Also eigentlich hatte ich die gleichen Krug, der mir versichert, dass ich meinen Mann zurück nach einer Woche der Veröffentlichung Zauber besuchen. und sie erzählte mir, dass sie dachte, würde alles gut sein, vor allem, wenn sie ihre Arbeit beendet hatte, bin ich auf die erste geholfen haben.
    Und das ist, wie Sie buchstabieren gegossen und eine Woche später, war ich so mein Ex-Mann zu sehen, überrascht, dass ich es nicht haben, neben dem Haus meines Vaters sah vor einem halben Jahr, und entschuldigte sich. Und so lebten beide jetzt ein glückliches Leben zurück in unsere Beziehung ist jetzt stärker als zuvor.
    Dank des großen Arztes Dr. Musa buchstabieren einen Mann unserer Zeit, mir zu helfen mein Ex-Mann zurück zu bringen zurück Ihre Email: Achtung 21yrs drmusaspelltemple@gmail.com oben sind die Menschen, die verschiedene Arten von Problemen zu lösen helfen, wenn Eheprobleme, stoppen Scheidung, Schönheit Zauber, Liebeszauber, Geld Zauber, Förderung / Schutzzauber, Rechtschreibarbeit , etc. Informieren Sie andere, dieser Mann ist so amazing..for Anruf +2349033455855 oder andere Nutzen

    AntwortenLöschen