Montag, 16. Januar 2012

sonntagsfrühstück - american breakfast
















Seit Tagen hatte ich schon Lust auf ein richtig krasses Frühstück. Mit vielen "Mhhs" und "Ohhs" und "Yumyums". Alles schön cremig, sahnig, buttrig. Nein, ich bin nicht schwanger...

Und ich hatte Lust etwas Neues auszuprobieren. Das spanische, französische und italienische Frühstück fiel ja schon mal flach – ein Kaffee und ein Hörnchen mit Marmelade waren nicht gerade das, was mir vorschwebte.

Vor einiger Zeit hatte ich in einer Zeitschrift das Rezept zu Toast Benedict gelesen und das traf genau meinen Geschmack und es gehört neben Pancakes und Bagels, French Toast, Cinnamon Rolls und anderen leckeren Schweinereien zum typischen amerikanischen Frühstück.

Das weiß ich nicht nur, weil ich so gerne Gilmore Girls schaue. Ich habe dort 10 Monate meines Lebens verbracht. Ist lange her. Die Amerikaner lieben es üppig – zum Frühstück. Und ich meistens auch. Kleiner und großer Mann fanden's auch lecker, vor allem der Grapefruitsaft war schnell weg. Wer hätte das gedacht!

Ich muß sagen: für den Toast lohnt sich die Mühe eine Hollandaise zum machen und ist sogar weniger Arbeit als eine selbstgemachte Mayonnaise. Und die Angst vor pochierten Eiern habe ich schnell abgelegt, als ich letzten Februar das erste Mal Risotto mit Speck und pochierten Ei gemacht habe. Ist alles keine Hexerei.

Wer Lust auf noch mehr amerikanische Frühstücksleckereien hat, dem kann ich noch Frenchtoast empfehlen und natürlich Bagels, zum Beispiel mit Frischkäse und getrockneten Tomaten oder Lox Bagel oder Zwiebelbagel mit Tuna Salad oder Sesambagel mit Chicken und und und. Ach, das hatte nicht alles Platz in diesem. Ich muß also noch mal amerikanischfrühstückenbloggen. Ist aber auch ein Ärger...;)  

Kommentare:

  1. so cute and beautiful! I love all the breakfast options here :)

    AntwortenLöschen
  2. Yummy! Ich mag ja das amerikanische Frühstück :)

    Wünsch dir eine schöne neue Woche.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sooooo lecker!! Und die Bilder.. ein Traum!

    ♥ Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angelina, Dein Weihnachtsmarktstand sah ja sehr einladend und hübsch aus! Muß später mal auf Deinen Dawanda-Shop gucken... Aber jetzt muß ich weg. Tschüss...

      Löschen
  4. Hmm! Die Kombi muss ich unbedingt mal probieren. Pochierte Eier sind lecker. (Bevor ich überhaupt wusste was das ist, hab ich mal ein Rezept ausm Fernseh nachgekocht. Da sah das supereinfach aus und ich hatte auch keine Probleme damit. Mein Tipp: Keine Angst haben, einfach machen!)
    Und mal wieder superschöne Bilder!

    AntwortenLöschen
  5. Hach, wie lecker!
    Habe deinen Blog gerade erst entdeckt - und gleich deine Galette nachgebacken, mit großem Erfolg!
    Gute Rezepte und so fabelhaft schöne Foodpics! Weiter so! Freu mich auf viele neue Anregungen!
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dania, wie schön, dass Du was von mir nachgebacken hast. Aber welche Galette meinst Du ;)) Vielen Dank für die netten Worte!!

      Löschen
  6. Oh Mann, wie lecker. Ich glaube, dieses Posting muss ich mir mal wieder abspeichern. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, vor einigen Tagen oder vor einer Woche - wer weiß dann schon - gab's auf einmal diese neue Kommentarfunktion bei Blogger. Toll! Super!! Ich bin begeistert!! Endlich kann man jedem Leser/Kommentator einzeln antworten. Love it! Liebe Grüße Susanne

      Löschen
  7. Ohhh! Mhhh! Yumyum! Kracherfrühstück hier auf deinem Kracherblog! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rike, danke vielmals für den Kracherkommentar...;)

      Löschen
  8. Hallo liebe Susanne,

    mmmh, wie gerne würde ich jetzt hier bei Dir Platz nehemen. Dieses amerikanische Frühstück lacht mich geradezu an. Doch selbst habe ich noch nie ein solches zubereitet. Es hat halt enorm "Power" (grins). Aber als Gast würde ich es mir echt so richtig schmecken lassen.
    Und Deine Fotos sind einfach nur einladend...ich kooome!!!

    Liebe Grüße von
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. ich bin mal wieder restlos begeistert von Deinen wunderschönen Fotos! Und Euer zuckersüßer Julius... groß ist er geworden über Weihnachten ;-)
    Lieben Gruß,
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Großartig!!! Ich glaub, hier lerne ich noch was dazu!!! Danke, dass du auf meinem Blog vorbeigeschaut hast und ich so deinen Blog entdeckt habe:-) Lieben Gruß aus München, Igor

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Pancakes und deine Variante hört sich sehr lecker an. Hab grad deinen schönen Foodblog entdeckt und mich gleich mal verlinkt!
    Lieben Gruß,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. hab eben die pancakes gemacht. herrlich waren die und kommen ins rezeptbüchlein. kann bei dem wetter nicht genug von mohn-zitrone bekommen, die mischung macht süchtig und glücklich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mohn ist überhaupt der Kracher! Wahrscheinlich auch mit Zitrone oder Limette kommt bald einer neuer Post. Lass Dich überraschen! LG Susanne

      Löschen
  13. Oh Gott, das sieht so lecker aus, dass ich mich reinlegen möchte! Ich liebe Pancakes und Blaubeeren, bin aber lustigerweise noch nie auf die Idee gekommen, sie zusammen zu essen.
    Von pochierten Eiern habe ich schon so oft gelesen, mich allerdings noch nie rangewagt. Dein Post macht mir Mut, es mal auszuprobieren!
    Lieben Gruß,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, Pancakes habe ich auch das erste Mal gemacht und die schmecken echt gut, obwohl ich gegen Crepes, Palatschinken & Co. absolut nicht einzuwenden habe. Und: ja, nur z!. Trau Dich mit den pochierten Eier! Wird schon klappen. Wenn nicht, schreib mir einfach, ja? LG Susanne

      Löschen
    2. Wow, ich bin absolut begeistert von deinem Blog! Das Frühstück klingt unglaublich lecker!

      Liebe Grüße,
      Eva

      Löschen
  14. *wahhhh* wie lecker ist das denn, bitte? ALLES!

    das wird am sonntag nachgemacht... DANKE!

    liebe grüße und einen schönen wochenstart!
    nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Appetit dann am Sonntag nach einem langen Ausschläferchen... Lieben Gruß Susanne und einen schönen Start ins Wochenende ;)

      Löschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen