Samstag, 30. April 2011

europäische foodblogs zum träumen - teil 1

Europa ist so vielseitig, kunterbunt und schillernd. Jedes Land hat eine Fülle von kulinarischen und landschaftlichen Genüssen zu bieten, die man entweder auf Reisen erkunden kann oder mittels Reiseführern, Kochbüchern, Bildbänden, Romanen, Sachbüchern, Spielfilmen, Sprachkursen und so weiter. Wen jetzt das schmerzliche Fernweh ereilt, aber nicht sofort seine Koffer packen kann, um in Spanien am Strand rumzulungern, italienische Feinkostläden zu erkunden, Rote-Beete-Suppe aus Polen oder Teigtaschen aus Litauen zu probieren, für den habe ich hier Abhilfe: feine Foodblogs aus europäischen Landen. Hier gibt’s die volle Ladung - Teil 1 meiner kulinarischen Recherche (in alphabetischer Reihenfolge):



az élet napos oldala: Heißt übersetzt soviel wie „Auf der Sonnenseite des Lebens“. Reni macht bezaubernde Foodfotos und so mag man kaum glauben, daß ihr die optische Aufmachung zunächst unwichtig war, als sie ihren Blog vor zwei Jahren startete. An erster Stelle stand für die Ungarin die Sammlung ihrer Lieblingsrezepte. Seitdem, so sagt sie selbst, hat eine großartige Entwicklung stattgefunden. Obwohl sie in abgelegen ländlichen Gegenden lebt und arbeitet und daher des öfteren Schwierigkeiten hat bestimmte Zutaten zu bekommen, versucht sie so vielfältig zu kochen, wie möglich. Auf Renis Blog sind neben den Foodfotos auch noch wunderschöne Hochzeits- und Babyfotos zu sehen.   



cartoon cooking: Dieses Foodblog aus Spanien zeigt mal wie man sich auf andere Weise ans Kochen und an Rezepte machen kann, als mit Fotos: Alya ist Illustratorin und zeichnet fantastische Anleitungen für Tapas und Getränke, Marmeladen, Kuchen und Desserts. Seit März 2009 entwirft sie Rezeptbilder für ihren Blog und arbeitet dabei nicht nur mit Photoshop und Illustrator sondern auch mit so schönen Werkzeugen wie Bleistift, Feder/Tinte und Aquarellfarben. Aber bevor sie diese Kunstwerke zu Papier bringt muß sie wie jede/r andere Foodblogger/in auch Löffel und Schneebesen schwingen. Zur Zeit arbeitet die Madriderin an einem Kochbuch mit dem Koch Juan Pozuelo, dessen Kreationen sie illustriert.   



il cavolleto di bruxelles: Sigrid ist eine klassische Europäerin. Sie bezeichnet sich selbst als Belgierin, Flämin und Frankophile mit Rom als Wohnsitz. Seit 2006 schreibt sie ihren Blog „il cavoletto di bruxelles“ (zu deutsch: Rosenkohl) und arbeitet als Fotografin und Foodwriterin. Ihr Kochbuch „Il libro del cavolo“ (dt. Das Buch vom Kohl) ist eine Liebeserklärung an die europäische Küche: es umfasst belgische, französische, italienische, ungarische und spanische Küchenkulturen. Das Portfolio ihrer Website zeigt nicht nur ihr Talent für Foodfotos, sondern auch für Restaurantimpressionen und Reisefotografie.



édes és keserú: Süß & bitter“, so die deutsche Übersetzung, wird seit Januar 2010 von Veronika mit Rezepten und Foodfotos bestückt. Die gebürtige Ungarin arbeitet als Fotografin und Foodstylistin in ihrem Schweizer Studio und hat somit ihre zwei Leidenschaften - die Fotografie und das Kochen - glücklich verbinden können. Veronika hat ein Faible für Süßspeisen: Kuchen, Torten, Eis und Desserts postet sie am häufigsten, dicht gefolgt von Hauptgerichten, wie Lamm, Fisch, Aufläufe, Pasta und Vegetarisches. Allesamt mit Rezepten - die sie gerne auf Anfrage in englisch verschickt - und natürlich mit umwerfenden Foodfotografien. 



louisa lorang: Louisa ist Köchin und Foodwriterin. Was liegt da näher als Kochbücher zu verfassen. Die Dänin hat schon drei Sammlungen ihrer Koch- und Schreibkunst veröffentlicht: Vild med hverdagen (übersetzt so viel wie: Tanz mit dem Alltag), Vild med salater (Tanz mit dem Salat) und Vild met vegetar (Tanz mit den Vegetarien). Für ihren Blog schreibt sie die Rezepte in einem Kochstil aus dänischer, asiatischer, mediterraner und amerikanischer Küche und macht auch das Foodstyling. Die traumhaft schönen Fotos stammen von Anders Schonnemann (u.a. die zwei hier abgebildeten), Betina Hastoft und von Jakob Helbig. Louisa Kredo heißt: Spiser lidt for meget, men nyder hver en bid! Essen Sie ruhig etwas zu viel, aber genießen sie dabei jeden Bissen!



midinettes: Hier sind gleich zwei Genießerinnen am Werk. Beide sind 29 Jahre alt, hauptberuflich Graphikerinnen und versuchen mit dem im März 2009 ins Leben gerufenen Blog ihre „pathologische Besessenheit“ für Kochen zu stillen. Diane und Nath kochen wenn sie glücklich sind oder traurig, wenn sie krank sind oder gesund - also (fast) immer. Alle Rezeptfotos werden liebevoll mit Landschaft- und Städteaufnahmen zu einem farblich und graphisch wunderbar abgestimmten Ganzen komponiert. Die zwei Belgierinnen haben zahlreiche leckere Suppen im Programm, sowie salzige und süße Leckereien, Fisch- und Fleischgerichte, viel Vegetarisches und so manches Dessert.



     

Kommentare:

  1. Amazing finds! I love the Kids cookbook the most. I suggest you one another east european (I think Hungarian) cooking blog: http://www.spooon123.hu/. Cute pictures. I can't say anything about the recipes, I don't speak Hungarian either.

    AntwortenLöschen
  2. liebe susanne, danke für diese schöne liste! alles absolute neuentdeckungen für mich, dennen ich mich gerne zuwende :) herzliche grüße + einen schönen sonntag

    AntwortenLöschen
  3. Dear Anonym! Yeah, the cartoon cooking blog is something really special. Thanks for your suggestion of spoon123. I just took a look. Very nice!

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Fräulein Text, wie schön, dass diese Blogs Neuentdeckungen für Dich sind. Es macht wirklich Freude zu zeigen, was es um uns herum noch so alles gibt... Liebe Grüße und einen zauberhaften 1. Mai! Susanne

    AntwortenLöschen
  5. wow! eine tolle idee - diese europäische rundreise. hier "sieht" man mal wieder bestätigt: "das auge isst mit" :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,

    vielen Dank noch einmal! :)
    Das Spooon Team ist wirklich sehr cool, ich kenne sie gut!

    Liebe Grüße

    Reni

    AntwortenLöschen
  7. oh susanne, welch herrliche rubrik und für mich auch alles absolute neuentdeckungen, sehr schön! ich bin dir noch eine mail schuldig, kommt ganz bald! liebe grüße und einen wunderschönen sonntag*

    AntwortenLöschen
  8. Suzanne,
    Das ist eine grossartige Liste, danke sehr für die Einladung!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für diese wunderbare Entdeckungsreise. Ich bin begeistert und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    AntwortenLöschen
  10. Mal ausnahmsweise eine Sammel-Antwort: Liebe Orsi, Reni, Julie, Veronika und Sabine! Ganz herzlichen Dank für Eure netten Kommentare. Es freut mich sehr, dass diese europäische Entdeckungsreise so gut ankommt. Vielleicht wird es ja dann noch mehr Teile geben. Mal sehen...

    AntwortenLöschen
  11. Diese Blogs sind ganz toll und auch für mich Neuentdeckungen! Danke!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder, vielen Dank fürs Teilen! :)

    AntwortenLöschen
  13. il cavoletto di bruxelles ist auch einer meiner Lieblingsessensblogs - Tolle Fotos - super Rezepte von einer richtigen Europäerin.

    Es grüßt mit europäischem Gruße aus Bayern

    Martin

    AntwortenLöschen
  14. Klasse Text! Wahnsinnig gute Bilder - das Auge isst eben doch noch mit. Woher kommen die Bilder denn?

    AntwortenLöschen