Sonntag, 24. April 2011

ostersonntag mit hefezopf





Nach dem Ostereiersuchen im taunassen Garten heute Morgen gab es zum Osterfrühstück einen frisch gemachten Osterzopf. Das ganze Haus duftet! Frisch gemachtes Brot ist einfach etwas Wunderbares. Es ist noch warm, außer sogar etwas knusprig, riecht so gut und schmeckt einfach himmlisch mit Erdbeermarmelade oder einfach nur mit Butter. Dazu ein oder zwei Gläschen rosé Sekt und Blätterteighäschen mit Kräuterquark.  

Ich wünsche Euch allen noch wunderschöne Osterfeiertage bei diesem grandiosen Frühsommerwetter!

Kommentare:

  1. Hello my sweetie! I am so sorry I haven't had the time to visit you lately. And when will I learn NOT to visit your blog when I am hungry and dinner isn't ready yet??

    Slapping myself over here...;)

    Wonderful post as ever...so beautiful images and graphics...

    Xoxo, Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. My dear, I wish I could invite you once for dinner in our house or for barbecue in the garden. I'd love to! But for the while - I hope will find one day the chance, I really do, we have to keep in touch by blogging. By the way: the font I've written "Oster-Hefezopf" is called Kafka...but it doesn't tasts weird...

    AntwortenLöschen
  3. Ja der Osterzopf darf an Ostern nicht fehlen :D
    Du hast einen wunderschönen Blog! Ab in die Blogliste :)

    Lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. ......wieder wunderschön-gemacht der post! du hast mir die woche versüsst! viele grüße, dunja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dunja, eigenlich wollte ich einen Kommentar zu Deinem zauberhaften Ostereier-Christrosen-Post schreiben. Aber da hatten schon soo viele andere was geschrieben, dass ich mich nur wiederholt hätte - als 45. Kommentar. Aber jetzt sag ich's doch noch mal hier: So schön arangierte verschiedene Ostereier in Naturfarben wie creme, weiß und hellbraun. Zusammen mit den Christrosen ein tolles Stilleben! Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Such a wonderful blog! I regret it's in German :( But I am amazed of photos!
    Greetings :)

    AntwortenLöschen
  7. Ui! Hefezopf! Sehr gut - nicht nur zu Ostern... ;-)
    Ich backe den am liebsten noch mit Mandeln im Teig (http://topfsache.de/rezepte/hefezopf), aber natürlich geht's auch ohne.
    Du hast bei dir noch Himalaya-Salz reingetan. Warum? Was macht das mit dem Zopf?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Regina, also die Sache mit dem Salz stand im Rezept von Hege Marie Köster und ich denke - ich bin keine große Bäckerin - dass man Salz einfach süßem Gebäck gibt, wie bei Kuchen ja auch eine Prise Salz. MIt Mandeln hört sich auch gut an.

    AntwortenLöschen
  9. Naja, das mit dem Salz war mir schon klar, dass das in Gebäck einfach reinkommt. Aber warum es nun ausgerechnet Himalaya-Salz sein sollte, war mir nicht klar. Ich dachte, vielleicht hat dieses spezielle Salz eine ganz besondere Wirkung auf den Hefezopf oder so...

    AntwortenLöschen
  10. Die Osterhasen sieht wirklich gut aus :-)

    AntwortenLöschen