Montag, 3. Februar 2014

geburtstagssushi im auto - la petite cuisine turns three - hooray!






















 Wie ich hier schon kürzlich kundtat, liebe ich Sushi. Meine ganze Familie liebt Sushi. Das macht es leichter in regelmäßigen Abstand an die Reisteilchen zu gelangen.

Allerdings habe ich mir nach dem Neujahrs-Sushi vorgenommen, endlich einmal Sushi selbst zu machen. Und was eignet sich besser dafür als ein Geburtstag? My sweet little 3. Blog-Geburtstag!

Statt eines Teiges rührte ich nun in der Küche den Reisessig unter den gegarten Reis, schälte und schnitt Avocado und Gurken und bereitete den rohen Fisch und die Surimimasse vor. Surimi ist der Krebsfleischersatz, bestehend aus kleingehäckseltem Fisch, Eiweißmasse, Zucker und Salz.

Bei mir macht sich immer eine Vorfreude mit leichter Nervosität breit, wenn ich etwas das erste Mal koche oder zubereite. Ich glaube es wie mit allen Dingen, die man zum ersten Mal macht: die Vorfreude, auf das, was entsteht und was man da zaubert und die leichte nervöse Anspannung, ob das auch alles so funktioniert. Und es funktionierte!

Der Reis war zwar vielleicht in gaaanz perfekt, ließ sich aber ganz gut verarbeiten. Der letzte Freitag war ein wunderschöner Endejanuartag. Die Sonne schien herein und ich belegte und rollte in wunderbarer Wochenend-Geburtstagslaune meine Sushiröllchen.

Der Zufall wollte es, dass sich gerade an diesem Freitagabend meine ganze Familie wieder zum Sushiessen treffen wollte. Es gab nämlich mal wieder etwas zu feiern (und es gibt immer irgendetwas Schöne zu feiern). Diesmal das bestandene Physikum meines Neffen.

Da sich Sushi gut alleine zubereiten und fotografieren lassen, aber Essen in Gesellschaft einfach tausendmal schöner ist, fuhr ich bei schönstem Wetter mit meinen Geburtstags-Sushi auf dem Beifahrersitz Richtung Norden. Leider fuhr ich weniger, als ich stand: Freitagabendstau. Das Kind schlief und die schön eingepackten Sushi strahlten mich nahezu verführerisch an. Ich habe wirklich mit mir gekämpft. Nun, eines kann ich ja essen. Ein zweites ist auch nicht schlimm. Mit Sojasauce und Ingwer schmeckt's schon besser, aber von den Californiarolls sind soo viel da, fällt gar nicht auf, wenn da 'ne Rolle fehlt.... Fazit: Aber Ende des Staus waren 3 Rollen weg. Und ich hatte meinen Blog-Geburtstag quasi im Auto verbracht. Falls ich jemals wieder die Gelegenheit erhalte mit fertigen Sushi durchs Land zu fahren, werde ich sie vorsichtshalber im Kofferraum verstauen.

Das Ganze war jetzt nicht weiter schlimm, unser Sushimaster hatte wohlweislich 1 kg Reis gekocht und rollte schon fleißig als ich endlich ankam. Meine übrig gebliebenen Sushiröllchen wurden mit großem Hallo sehr rasch als Aperitif in der Küche verspeist. Dazu Prosecco und viel gute Laune.

Happy Birthday my little Blog!

Kommentare:

  1. Happy Birthday!

    Sushi ist zwar nicht unbedingt meins, aber deins würd ich wohl trotzdem essen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, das ist ja mal ein Kompliment ;)
      Danke und liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  2. happy birthday!!! das sushi sieht sooo lecker aus!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!!!
    Dein Blog gehört zu meinen absoluten Lieblingsblogs :-)
    Von Herzen weiterhin viel Freude und Erfolg damit!

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole! Das ist immer eine Freude zu hören! Vielen lieben Dank und Grüße, Susanne

      Löschen
  4. Tolle Bilder;da bekomme ich richtig Hunger !
    Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Susanne,Gratulation zum Bloggeburtstag!
    Dein Sushi sieht sehr professionell aus,und super lecker von den Zutaten.Da hätte ich auch gerne zugegriffen.Und du weist ja das ich viele Jahre im Sushiland gelebt habe,und daher ein Sushikenner bin.Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. happy sushiday!!!!!!


    aud die nächsten drei roll..... ähm jahre!! ;-)

    nora

    AntwortenLöschen
  7. heppi börsday, liebe petite cuisine! bin nach deinem blog und sushi süchtig, herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  8. Pfoah, das Sushi sieht köstlichst aus! Happy birthday! Auf viele weitere Momente der Inspiration und Kreativität!

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich. Ich bin gerade auf Sushi Rezept Suche gewesen. Meine Tochter möchte am Woende gerne mal wieder Sushi machen. Da werden wir das Rezept hier mal testen.


    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen