Sonntag, 9. September 2012

la dolce vita - lido di garda totale































Wie ich schon mal hier geschrieben hatte, wird es im Hause S. einfach nicht langweilig. Ich kann machen was ich will; stets ist hier eine Menge los. Kein Tag gleicht dem anderen – weder beruflich, noch privat. Das hört sich zunächst alles recht spannend, kurzweilig und aufregend an. Aber mein Leben könnte ruhig etwas mehr Langeweile vertragen. Öfter mal 50 km/h wäre besser, als immer 150 km/h auf der Überholspur. 

Zu der andauernden Geschwindigkeitsüberschreitung hatte vor dem Sommer unter anderem die unvorhergesehene Urlaubsplanänderung des Kindesvaters und Ehemannes beigetragen. Ergebnis: Mutter und Kind fahren alleine. Ja. Grossartig. Mir schwindelte. Kurz mal auf Reset gedrückt und der geplante Frankreichurlaub war weg. Und nun? Wohin überhaupt? Fliegen: zu teuer. Lastminute: fiese Unterkünfte. Süditalien/Spanien/Frankreich: mit dem Auto zu weit. Nach tagelangen Überlegungen (das kann ich gut) und unermüdlichen Gegoogel (das auch) nach einem hübschen Plätzchen für Mutter und Kind, fand ich die Lösung: Gardasee. Nicht zu weit. Irgendwie sind 1000 km schon machbar...bloß keine Panik...konzentrieren auf: Sonne pur....schöne Sprache = Urlaubsfeeling...Hotel mit Halbpension = nicht einkaufen und kochen müssen = no stress.

Ich gebe zu: ich bin in meinem bisherigen Leben noch nie in die Situation gekommen mit einem zweieinhalbjährigen Kind alleine mit dem Auto zum Gardasee zu fahren. Ist ja nicht grad ums Eck. But: no risk, no fun! Gardasee, my love, wir kommen!!! Voll bepackt mit Schwimmflügelchen, Windeln, 1 Kilo Spielzeugautos, 3 Kilo Büchern, Kleidung und Schuhe für jede Lebenslage, Kinderwagen und noch ein paar anderen Dingen fuhren wir los; über München, weiter nach Norditalien. 

Die Möglichkeit, dass ein Kleinkind über zweimal circa 500 km schreien und zetern könnte, hatte ich einfach ausgeblendet. Und ich hatte Glück! Das friedlichste Kind auf Erden. Während Mama vorne fuhr, tat das Kind hinten folgendes: schlafen, schauen (vor allem Autos), reden (viel! Aber nur anstrengend wenn man gerade zwei Laster überholt, während hinter einem einer dieser Vollidioten an der Stoßstenge klebt), blättern (Bücher), essen (gerne Brezen), hören (die Kleine Hexe, zum 453. Mal) und zwischendurch langweilen. Aber keine Genöle, kein Gemecker. Ich war so stolz auf unser Kind!

 Die fünfeinhalb Stunden von München zum Gardasee haben wir dann mit Links geschafft. Das soll nicht heißen, dass das jetzt nicht anstrengend war. Vor allem nicht langweilig (siehe oben). Aber: das erste Glitzern des Sees, das langsam durchs Bewußtsein sickernde sichere Gefühl, dass hier wirklich Sommer ist (also einfach mal richtig heiß), die vielen Segelboote, die italienischen Straßenschilder, die Urlaubsstimmung, all das hat jede Anstrengung weggepustet. Und zu guter Letzt muß ich sagen, dass so ein Urlaub mal alleine mit Kind auch was unglaublich Schönes hat. Einfach nur mal Zeit fürs Kind haben, ohne einkaufen, kochen, arbeiten. Was haben wir beide das genossen!!!



Unsere Urlaubstage waren ausgefüllt mit:

Frühstück draußen unter Sonnenschirmen
Am Pool sitzen und Füße im Wasser baumeln lassen
Auf dem Gardasee Boote schauen
Steinchen werfen
In kühlen Kirchen sitzen 
Steinhaufen bauen
Bruschetta im Schatten essen und Aperol Spritz trinken (letzteres nur Mutter)
Faulenzen
zweistündige Siesta machen (Kind solo oder im Duo)
Ball spielen
Armbändchen fürs Kind, Schuhe (!) für Mama kaufen
Eis essen
italienisches Abendessen geniessen
Abends im Örtchen durch die Gassen gehen
Lesen
Kuscheln
Obst essen und vollkleckern
Postkarten schreiben und bekritzeln
Noch mehr Eis essen
Sonnen
Schwimmreifen kaufen
Ausflüge machen
Sonnen

War das schön! Es hat sich tausendmal gelohnt. Gardasee wir kommen wieder!

Ciao a tutti
Susanne

Kommentare:

  1. Wie mutig von dir!!! Ich glaube, das hätte ich mich nicht getraut! Und wie man sieht, man muss nur an sich glauben, deine Bilder sprechen jedenfalls für sich: war mit Sicherheit ein ganz toller Urlaub, den du so schnell nicht wieder vergessen wirst!
    LG von Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, das war wirklich ein ganz besonderer Urlaub - in jeder Hinsicht ;) Lieben Gruß Susanne

      Löschen
  2. Wunderschöne Bilder! Ich liebe den Gardasee und möchte auch gerne bald einmal wieder dahin. Und ich finde, manchmal muß man einfach mal etwas machen, ohne lange darüber nachzudenken und sich Sorgen zu machen. Als Mama denkt man oft viel zu viel an die "ja abers", und viel zu wenig "das wird schon". Euer Urlaub hört sich wirklich traumhaft an!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Gardasee ist wirklich ein wunderschönes Plätzchen. Jeder Urlaub dort war bisher eine tolle Zeit. Liebe Grüße Susanne

      Löschen
  3. Ihr zwei seid so ein tolles Team. Allerhöchstes Chapeau für den Mut und die Kraft. Und es hat sich gelohnt. Pizza für Ju, Schuhe for you, glitzerndes Wasser und lustige Autos.

    Toll :)
    LG! die Schini

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön bebildert und geschrieben - ich sehe euch vor mir :-)
    liebe grüße, inga

    AntwortenLöschen
  5. Das nenne ich WErbung für den Gardasee!

    Und manchmal kommt halt irgendwie alles anders und dann halte ich es gerne mit dem kantigen Kant: *Du kannst, denn du mußt* ;) - viele liebe Grüße, Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Immanuel, und ich mußte dringend in die Sonne ;)

      Löschen
  6. Wahnsinns tolle Fotos! Ich liebe den Gardasee auch sehr- muss unbedingt mal wieder hin, Du hast die Reiselust geweckt.
    Sag mal, verrätst Du mir noch wie die Schrift von Deinem "Röstbrot-Beitrag" heißt? Bitte, bitte...
    Viele Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne! Ja, der Gardasee ist immer wieder eine Reise wert! Wegen der Schrift: ich habe circa 200 Schriften (oder mehr) in meiner Sammlung und habe die Fotos mit den Texten der einfachheithalber "auf Hintergrundebene reduziert", daher kann ich Dir nicht mehr sagen, welche Schrift das ist. Kann nicht mehr in die Ebenen schauen. Sorry! Liebe Grüße Susanne

      Löschen
    2. Schade! Danke trotzdem!! Viele Grüße Susanne

      Löschen
  7. Liebe Susanne:
    Was für Fotos und ich glaub, ich pack auch gleich meine Bande ein und fahr los zum Gardasee!!!! SEUFZ!!!!

    Aber ich weiß wie das ist, allein mit Kind, irgendwie geht es aber doch komischerweise! Sogar allein mit 2 Kindern! ;-) Obwohl ich gestehen muss, meine vorletzte Autofahrt mit den Beiden... nee, ich sag jetzt nix.
    Ich guck mir jetzt nochmal Deine wunderschönen Fotos an und träum ein bisschen am frühen Montag morgen!

    Liebe Grüße
    Martina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub, dass es mit zwei Kindern (etwas) schwieriger ist. Weil die sich gegenseitig anstacheln können, egal was es ist: jammern, streiten, schreien etc. Und wir haben ja auch viiiele Pausen gemacht. Sobald etwas so ähnlich aussah wie ein "Piiielplaz" sind wir zum Austoben dorthin. Liebe Grüße Susanne

      Löschen
  8. Liebe Susanne! Wunderschöne Fotos mit perfekter Italien-Sommer-Sonne-Stimmung ;) Danke - ein Traum!

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow!!! Das klingt nciht nur super sondern deine bilder sehen auch mal wieder hinreißend aus... und little j. ist einfach zu süß... :-)

    die allerbesten montagsgrüße
    jules

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für diese wunderbare Reisebeschreibung !!!

    AntwortenLöschen
  11. zauberhaft!!!!

    wunderschöne impressionen :)

    nora

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    Fotos wie aus dem Bilderbuch! Wunderschön! Toll, dass ihr zwei einen so schönen Urlaub hattet.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Hanna ohne Blog ;-)10. September 2012 um 18:54

    Hut ab vor so viel Mut! Wow, das hätte ich mich nicht getraut... Aber da sieht man's mal wieder: Es lohnt sich doch viel zu oft mal allen Mut zusammen mit Kind und Spielzeugautos einzupacken und dann ab in die Sonne! Werde mir ein Beispiel an Dir nehmen! Danke :-) Und: Grandiose Bilder!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Susanna
    also dir zollt wirklich Respekt, denn 1000 km zu fahren, wäre mir schon fast mit meinem 17 jährigen ein Greul :, aber der Gardasee ist wirklich immer wieder eine Reise wert und von uns ja zum Glück in max. 2 Stunden zu erreichen, was wir ja auch an diesem WE genutzt haben und gegenüber deinem Ziel, in Limone waren und nach Malcesine geschaut haben.
    Eigentlich wollt ich nur schreiben, daß du wunderschöne Bilder mitgebracht hast und mir das Foto in der Kirche mit dem Knirps am besten gefällt.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siglinde, spätestens in einem Jahr kann er dann selber fahren ;) Dann gibts nix mehr zu nölen. Das Kirchenbild ist süß, er hat sich im ernst gerne die Deckengamälde angeschaut und wollte in jede Kirche, die er gesehen hat, was dann immer hieß: "Mama, Dom!"

      Löschen
  15. Sehr schöner Reisebericht insbesondere die Fotos aus Torri del Benaco sind sehr nett :-)
    Hst Du irgendwelche netten Restaurants gefunden die Du empfehlen kannst?
    VG
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dani, Du mußt ja Torri wie aus Deinem Westentasche kennen ;)) Leider habe ich keinen Restaurantipp. Wir haben bis auf einmal nur im Hotel gegessen. Und das eine Mal war nicht soo berauschend. Außerdem hatte mir der Kellner den Balsamicoessig übers weiße Kleid gekippt. Den Namen des Restaurant habe ich trotzdem nicht behalten ;) Viele Grüße Susanne

      Löschen
  16. Der Gardasee ist ja sooo schön, das ist für mich der einzige See, der mit dem Meer mithalten kann!!! Ich find's übrigens toll, dass du alleine mit Kind in Urlaub gefahren bist! :-)

    AntwortenLöschen
  17. Wie schade, dass irgendwie mein Netz spinnt, leider kann ich immer nur anonym schreiben. Du hast so eine schöne Art zu schreiben und mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn du von euch dreien sprichst (in diesem Fall seid ihr ja zu zweit gewesen)... Ich finde es auch gut, dass du trotzdem gefahren bist. Die Bilder machen auch total Lust auf Meer... Wie schön :)

    AntwortenLöschen
  18. Im Sommer bin ich zum ersten Mal am Gardasee gewesen und es hat mir so gut gefallen. Hingekommen bin ich dort auch mit dem Auto und das war wirklich ein Höllenritt, aber es hat sich definitiv gelohnt.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen