Freitag, 18. Mai 2012

asian styled zucchini coconut risotto with tempura















„Juju auch“, rief Julius ungeduldig, während ich am Marktstand diese wunderschön prallen, dunkelgrün leuchtend Kugelzucchini bezahlte. Solch kugeliges Gemüse hatte er noch nie gesehen. „Ball“, sagte er, als er eine davon in den Händen halten durfte, sprang aus dem voll bepackten Buggy und wollte schon freudig werfen, als ich ihn noch rechtzeitig daran hindern konnte. Gott sei Dank habe ich zwei Beine und zwei Arme. Was täte ich in solchen Momenten nur ohne sie. Mit einem meiner Beine verstellte ich dem Kind das Sicht- und Wurffeld. Mit dem anderen Bein stütze ich den Buggy, damit dieser nicht nach hinten umzukippen drohte. In der einen Hand hielt ich die drei Einkaufstüten, und in der anderen das noch offene Portemonnaie. Was für ein Auftritt. Ich bin heilfroh, dass ich das nicht öfter machen muß.

Ohne weitere Zwischenfällen schafften wir es zum Auto und auf dem Weg nach Hause, zwischen vielen Autos und noch mehr roten Ampeln entstand, währen „Die kleine Hexe“ auf CD lief, diese Variante eines herkömmlichen Risottos in meinem Kopfe.

Während mein Kopf an schon viele, in der Vergangenheit gemachte, kleine, mit Risotto gefüllte, Kürbisse dachte, wußte ich, es muß was Neues her. Wie also kann man Risotto noch zubereiten. Asiatisch? Oder eine Mischung aus asiatischer und europäischer Küche? Ich liebe Cross over-styled food. So experimentierfreudig. Der Kick sollte aus Zucchini-Tempura bestehen. Tempura-Gemüse hatte ich letztens eingerollt in Sushis gegessen. Grandios!

Zuhause entstand dann bald dieses asiatische Risotto. Lecker! 

Ich muß nur vor einem warnen: vor den Bitterstoffen in Kürbisgemüsen. Ist es Euch nicht auch schon mal passiert, dass die Zucchinisauce bitter schmeckte? Mit schon ein paar Mal, auch mal beim Babybrei. Ich habe mich jetzt schlau gemacht, damit Euch das nicht passieren möge. Es ist nämlich jammerschade, wenn lecker Gekochtes ungenießbar ist.

Die Sache ist Folgende bei Kürbisgemüsen: Zucchini, wie auch Gurken, Kürbisse und Melonen können den Bitterstoff Cucurbitacin enthalten. Dies passiert, wenn z.B. Saatgut verunreinigt war, d.h. mit einem Zierkürbis gekreuzt wurde. Schade, wenn man so etwas eingekauft hat. Essen sollte man die Zucchini jedenfalls nicht, der Bitterstoff der Kürbisse ist leicht giftig und kann in größeren Mengen verzehrt zu Erbrechen, Bauchkrämpfen führen. Tipp: Kürbisgewächse sollte man daher vor der Zubereitung roh verkosten. Schmecken sie bitter, lieber nicht verwenden. Hier noch mal nachzulesen.
Ein wunderschönes Wochenende wünscht Euch
Susanne

Kommentare:

  1. is a bit difficult for me to understand German, but I love your blog and your photos! and this risotto is fantastic!:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rebecca, so nice of you! And if you need a translation, please tell me! Susanne

      Löschen
  2. Eine bezaubernde Fotostrecke und ein feines Rezept, dass fest gemerkt wird! Zu schön hier bei Dir!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My lykkelig Rike, so sweet of you! Ich hoffe, dass Risotto kann mit Deinen Müsliriegeln und dem Eierlikör mithalten ;) Liebsten Gruß Susanne

      Löschen
  3. Susanne, ich liebe deine photos einfach... ich kann es nicht anders sagen. und diese hier sehen so schön 'homey' aus, und das rezept klingt wie ein träumchen. ich werd's mal gleich pinnen ;-) liebe grüße, Helene

    AntwortenLöschen
  4. Hi Helene, dank Dir vielmals! "Homey" ist eine einfach wunderbare Beschreibung...<3 Dir alles Liebe zum 1. Bloggeburtstag und weiterhin so viel Spaß beim dabei! Gruß Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich finde deine Food-Fotografie total klasse! Ich muss unbedingt Leserin werden :)

    Liebe Grüße
    Jana ♥
    byjanam.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Susanne,

    sieht ganz toll aus mit den runden Zucchini, und hört sich echt lecker an. Ich habe runde Zucchini dieses Jahr das erste mal angebaut. Die letzten Jahre hatte ich ich immer normale Zucchinis, in diesem Jahr habe ich runde auf einem Balkon (ja richtig auf dem Balkon, klappt super, in großen Kübeln lassen sich die Prima auf dem Balkon mit viel Sonne halten). Ich bin gespannt auf die Früchte, die erste blüht seid gestern.

    Wünsche Dir ein schönes sonniges Wochenende.

    Liebe Grüße
    Simone :-)

    AntwortenLöschen
  7. Deine Art Essen in Szene zu setzten finde ich wirklich große klasse! Es macht richtig Spaß sich durch die Fotos zu scrollen...
    Und außerdem möchte ich mich für den den Tipp bzgl. des Cucurbitacin bedanken. Ich habe mich bis jetzt immer nur auf die Beschriftung verlassen.

    AntwortenLöschen
  8. Susannelein!! Leckers klingt und sieht es aus!!! in love with your kugel Zucchini!!! Und ich durfte auch noch was lernen!! Glücklicherweise hab ich wohl immer Zucchini-Glück gehabt.. hui.. das ist ja was mit den Bitterstoffen!!
    nur noch 3 mal schlafen!!
    Liebste Grüsse
    Claretta

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht sehr lecker aus, muss ich mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  10. wow wie wundervoll das alles aussieht :D hatte heute auch gefüllte zucchini :D

    AntwortenLöschen
  11. hach super! hab ja am samstag im mutterland einen ganzen beutel risottoreis gekauft ohne wirklich zu wissen, was ich damit machen soll und ohne jemals ein ordentliches risotto hinbekommen zu haben. aber das packaging war halt so schön. JETZT hab ich ja hier ein tolles rezept, das so gut klingt, das ich es auf jeden fall mal probieren kann. sieht herrlich schlotzig aus. herrlich. ich lass dich wissen wie's war :-) gruß und kuss!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo ich habe gestern Abend das erste Mal etwas von Deinem Blog nachgekocht. Das Risotto ist super geworden, evtl. eine Spur zu flüssig. Aber wunderbar aromatisch. Ich habe die Zuchini-Tempura Chips weggelassen, war trotzdem klasse und ist gut angekommen. DANKE!

    AntwortenLöschen