Sonntag, 30. Oktober 2011

halloween - no tricks only treats - honey roasted pumpkin soup - three cheese pumpkin tarte - white chocolate pumpkin brownies -

















Seit ein paar Jahren laden wir zu Halloween – also am 31. Oktober – so vier bis fünf Leute ein. Jedes Jahr ist es eine andere Mischung von Leuten. Freunde oder auch neue Bekanntschaften finden ihren Platz auf unserer Mini-Veranda vor unserer Eingangstür. Eigentlich ist es keine wirkliche Veranda, aber wir nennen sie so, dort ist es irre gemütlich. Gemütlicher als im Garten um diese Jahreszeit. Dort sitzen wir dann eng zusammen auf zahllosen Decken und Kissen. Jeder ist dick eingemummelt und es gibt traditionellerweise Kürbissuppe und Glühwein. Wem ganz kalt wird, der bekommt zwischendurch eine Wärmflasche. Alles ist voller Fackeln, Laternen, Windlichter und Kerzen. Suppe und Getränk steht auf einem kleinen elektrischen Herd, damit alles griffbereit ist. Wir lieben unser kleines Festchen im Herbst. Letztes Jahr haben wir angefangen von jedem, der da ist, ein ganz gruseliges Foto mit der billigsten Handy-Kamera zu machen. Je schlechter, desto besser! Alle Fotos werden dann zu einer hübschen Galerie zusammengestellt, damit man sich noch lange gruseln kann. Was für ein Spaß!

Dieses Jahr allerdings muß unser Veranda-Fest ausfallen. Und da es nur einen 31. Oktober gibt, gilt auch kein Nachfeiern. Gerade an diesem Tag sind wir auf einer anderen Party eingeladen, zu der wir auch selbstverständlich gerne gehen. Das Motto: Cupcakes und Prosecco. Da muß ich hin...

Auf Kürbissuppe mag ich dennoch nicht verzichten und bei Gedanken an Kürbisse kamen mir gleich noch ein paar andere Ideen, zumal ich kürzlich zufällig an einem Hof vorbeifuhr, der riesige Haufen von allen möglichen Kürbissen aufgestapelt hatte. Mein Kürbis-Eldorado! Hokkaido, Spaghettikürbis, Muskatkürbis, Butternuss, Bischofsmütze, Baby Bear, Pattison, Zierkürbisse und natürlich den klassischen Halloween-Schnitzkürbis, den man auch essen kann.  

Mein Vorschlag für ein schönes Halloween-Herbst-Fest – drei Kürbisköstlichkeiten:
  1. Honey roasted pumpkinsoup - Backofen-Honig-Kürbissuppe
  2. Three cheese pumpkin tarte - Drei-Käse-Kürbis-Tarte
  3. White chocolate pumpkin brownies - Weisse Schoko-Kürbis-Brownies
So yum yum!
ACHTUNG FEHLERTEUFEL! Im Rezept zur Kürbissuppe hat sich ein Unterlassungsfehler eingeschlichen. Die Suppe gehört natürlich püriert! Habe soeben die Rezeptkarte korrigiert. Sorry!

Kommentare:

  1. Oh Mann...

    Da weiß man ja wieder gar nicht, was man zuerst nachmachen möchte! Alleine schon die tollen Bilder.
    Lecker!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Deine Post's sind immer so traumhaft schön tolle Bilder super Rezepte,nette Geschichten einfach super will ich dir sagen.Die Idee mit euren Verandafest klingt super gut,ich kann mir das ganz gemütlich vorstellen,schade das es heuer ausfällt da hättest du sicher wieder tolle Bilder eingestellt.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  3. wirklich wirklich großartige Bilder, so liebevoll angerichtet..

    und natürlich auch tolle Rezepte!
    Bin schwer begeistert..

    AntwortenLöschen
  4. gotsseidank, hast du, obwohl euer fest diese jahr nicht stattfindet, trotzdem die 3 köstlichkeiten zubereitet. für mich als kürbisfan eine willkommene abwechslung zu den standardrezepten. ich lasse jetzt deinen post einfach mal als aufenschmaus auf meinem rechner auf: wunderschön fotografiert mit den fantastischsten accessoires, herzliche waldgrüße, dunja

    AntwortenLöschen
  5. wo soll ich anfangen?!....die rezepte sind super, die fotos einfach nur wunderschön, deine post sind einfach nur traumhaf!!!!

    schönen sonntag noch!
    meliha

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Beschreibung Deiner Halloween Feier hört sich ja einfach toll an. An so etwas würde ich ja auch zu gerne mal teilnehmen. Klein aber echt fein!!
    Euch wünsche ich dieses Jahr aber auch auf der Party, zu der ihr eingeladen seid, viel Spaß

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Ich bin sprachlos. Die Bilder, die Rezepte, die Ideen. Umwerfender Post! Hab mir die Kürbistarte direkt bei Pinterest gemerkt. Einen wundervollen Sonntag wünscht Dir, Rike

    AntwortenLöschen
  8. Haha ich wollte gerade ungefähr das Gleiche schreiben wie meine Vorgängerin.. Einfach nur WOW! Deine Bilder sind immer so wunderschön.. und dann gleich so viele Gerichte auf einmal! Toll, einfach nur toll.

    AntwortenLöschen
  9. Oh my, my sweet readers, was für schöne Kommentare! Eine wahre Freude! So viel Wows und Achs, da werde ich ganz schwach. Und auch wenn man sich ja angeblich nicht loben soll: die Rezepte sind wirklich nachahmenswert. Ganz ganz besonders hat es mir die Tarte angetan. Einfach köstlich - mit etwas Rucolasalat perfekt! Und die Brownies so schon matschig und süß mit Zimt und dem leichten Kürbisgeschmack. I love it, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo susanne,ja genau die Tarte hatte es mir auch angetan und ich wollte es gestern Abend gleich ausprobiern. Leider is es total in die Hose gegangen, denn die Kürbis-käsemasse ist gar nicht fest geworden. Das war wie Brei in einer schönen Teigschale...der Geschmack war toll, aber die Konsistenz ging gar nicht. Ist es möglich das Eier im Rezept fehlen?weil ne quiche oder so, da kommt ja auch Ei ran, damit die Masse stockt, aber nur schwand, Käse und Kürbis, da stockt doch nix. Hast du nen tip, was ich falsch gemacht haben könnte? Lieben Gruß von Sweet macaron

      Löschen
  10. Ooooh du hast so einen wunderschönen Blog! Die Food-Fotos sind ganz toll, wirklich schöne Fotografie!! Zu dem machen dich die 25 Wahrheiten über dich selbst, zu einer sehr interessanten Persönlichkeit :-) Mach weiter so, viel Erfolg!

    Viele Grüße aus München,
    Aylin

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das klingt alles so unglaublich lecker und sieht so "sofort-nachmachen-mäßig" aus, ich bin absolut begeistert!

    Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  12. sowohl der kürbiskuchen als auch die suppe sind der absolute oberkracher. mein gaumen bewertet das schon als sterneküche ... kompliment!

    AntwortenLöschen
  13. I am in love with your blog. These images are beautiful!

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmmmh, das sieht alles soooooo lecker aus!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Meine Güte sieht das alles toll und lecker aus!
    jetzt hab ich total Hunger ;o)

    AntwortenLöschen
  16. Bin begeistert von deinen Kürbisrezepten! Am liebsten würde ich den ganzen Herbst nichts anderes essen. Nur das Korianderpulver bei der Suppe werde ich durch gemahlenen Ingwer ersetzen. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  17. Sieht total klasse aus und schmeckt auch sicher so.
    Kannst du mir bitte verraten, wo man WEISSES Kakaopulver bekommt?
    Danke schon mal
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  18. Ich schaue immer mal wieder in Deinen Blog und finde das richtig Klasse was Du da machst, die Ideen, die Bilder, ein wunderbarer Mix.
    Rezepte habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber nachholen, vor allem das der Kürbissuppe.
    Ich freue mich auf den nächsten Post!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Evi, ich weiß natürlich nicht wo Du wohnst, aber in Köln weiß ich zwei Geschäfte, die weisses Kakaopulver habe. 1) Gertrude No. 20, Gertrudenstrasse 20 2) The Coffee Shop am Appellhofplatz. ODer im Internet bei http://www.gourvita.com/de/chaipur-chai-trinkschokolade-kakao/trend-kakao/blomboom-white-cocoa-pulver-geschenkdose.html
    Lieben Gruß Susanne

    AntwortenLöschen
  20. I am gonna try all these recipes! Seems like the perfect autumn comfort food! Your pictures are really gorgeous! Thanks for sharing and thanks for the inspiration!

    AntwortenLöschen
  21. Kürzlich habe nach tollen Blogs gesucht und dieser ist mir sofort aufgefallen. So interessanter Inhalt.

    AntwortenLöschen
  22. yammmmmi, die tarte und die kürbissuppe sehen auch herrlich aus. fast zu schade, um sie zu essen...einfach viel zu dekorativ. lecker, lecker, lecker.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Susanne,
    ich habe grade eben deine White Chocolate Pumpkin Brownies gebacken und bin außer mir. Ich frage mich nämlich, warum ich dieses Rezept noch nicht vorher ausprobiert habe! Ich liebe Kürbis und weiße Schokolade, aber Kürbis in einem süßen Umfeld war mir bisher nicht geheuer. Aber ich bin bekehrt. Die Brownies sind so lecker, dass ich hoffe meine Arbeitskollegen werden sie morgen verschmähen. Dann esse ich nämlich alle alleine auf. Vielen Dank für die Bereicherung und Erweiterung meines kulinarischen Horizonts!
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht ja alles sehr gut aus! Die Muffins habe ich auch gemacht, aber Bratapfelzucker statt Kakao und Zimt verwendet. Total lecker und leicht weihnachtlich angehaucht :)
    http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2013/09/kurbis-muffins-mit-weier-schokolade.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen