Montag, 5. August 2013

strawberrymarmelade forever - at least until 2015




















Als ich mich kürzlich mit meinem Sohn unterhielt, stellte sich heraus, dass er der festen Überzeugung war, Erdbeeren kämen aus dem Supermarkt. Im Prinzip hatte er nicht Unrecht. Aber nur im Prinzip. Deshalb mußte ich schnell handeln.

Also, auf zu den Erdbeerfeldern. Aber natürlich ging es nicht nur darum den Wissensschatz meines Sohnes zu erweitern, ich hatte auch große Lust man wieder Erdbeerpflücken zu gehen. Das war schließlich schon ungefähr 20 Jahre her. Schluck.

Aber wie ist das eigentlich: darf man beim Erdbeerpflücken die Erdbeeren essen oder nicht? Also ich kam gar nicht zum essen, Julius dagegen um so mehr. Nebenher fragte er mich dauernd: „Wo sind denn die Erdbeeren?“, „Mama, welche soll ich pflücken?“, „Kann ich die nehmen?“ Meistens sind sie dann nicht im Körbchen gelandet, sondern in seinem Mund. Ich dagegen war eifrig mit Pflücken beschäftigt. Ich weiß auch nicht was mich getrieben hat. Es muß die Hitze an diesem Tag gewesen sein. Erdbeerwahn oder so. Am Ende hatte ich 3 Kilo Erdbeeren gepflückt. Mit der Erdbeermarmelade komme ich bis Ende 2015 aus.

Wenn der Bauch voll ist wird man müde. Daher legte sich Junior bald faul ins Gras mit den Worten: „Mir ist so heiß, ich kann nicht mehr.“ Das fängt ja früh an. Ich hatte dann bald auch genug (siehe 3 Kilo Erdbeeren). Stolz schleppte der Zwerg die randvollen Körbe zum Zahlhäuschen, als hätte er sie alle selber gepflückt. Aber Mütter sind ja gnädig. Jetzt weiß er wenigstens, dass die nicht im Supermarkt wachsen. Da bin ich aber froh.

Ward Ihr dieses Jahr auch Pflücken? Wieviel habt Ihr denn eingekocht? 
Bin gespannt!

Eure la petite cuisine

Kommentare:

  1. meine liebe,
    deine marmelade sieht herrlich aus, ich habe heuer kaum welche gemacht, bei uns gab es wenige erdbeeren. dass es JETZT noch welche bei euch gibt, ist erstaunlich, bei uns gibt`s die im juni...
    lg nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora, wir waren auch Mitte Juli pflücken. Ich glaube jetzt gibt's auch keine mehr ;) Daher ist kürzlich etwas locker zu interpretieren, aber die Zeit vergeht sooo schnell ;)
      Liebe Grüße Susanne

      Löschen
  2. Liebe Susanne,
    ich war auch Anfang Juli pflücken, auch bei knapp über 30°C. Und habe auch irgendwas zwischen 3-4kg heim geschleppt. Und da die so mega reif waren, mussten sie auch direkt verarbeitet werden. Marmelade, diesmal ohne Gelierzucker, und der Hit ist Erdbeerketchup. Rezept gibt es am Mittwoch. Aber ich bin traurig das die Saison schon wieder rum ist. Außer meine drei Pflanzen auf dem Balkon, da habe ich noch alle 3-4 Tage eine Hand voll Erdbeeren. Die Bilder vom Feld und Julius sind toll ;)
    http://blog.leckerbox.com/2013/07/15/alle-jahre-wieder-erdbeerliebe-marmelade-ohne-gelierzucker-und-zitronen-mohn-scones-mit-buttermilch/

    Liebe Grüße
    Simone :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone,
      Erdbeerketchup hört sich wirklich fantastisch an! Toller Tip! Danke! Dann hast Du sicher für die restliche Grillsaison noch reichlich Ketchup ;)
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  3. Liebe Nora,
    superschöne Bilder! Das Körbchen mit den Erdbeeren ist ja auch süß! Darf ich dich fragen, wo du es her hast?
    Wir haben dieses Jahr noch gar keine gepflückt. Muss ich aber unbedingt noch machen! Selbst gepflückt schmecken sie halt doch am Besten!
    Hab eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      danke erstmal! Ich bin nicht mehr sicher, woher ich das Körbchen hab. Es kann sein, dass ich es mal hier gekauft habe - in Essen- Kettwig:
      http://www.villa-landleben.de/
      Kann man denn jetzt noch Erdbeeren pflücken?
      Liebe Grüße Susanne

      Löschen
  4. Toller Ausflug ( Marmelade mag ich weniger )!-
    Ja, diese Erfahrung mache ich immer wieder: Meine Schüler waren immer wieder erstaunt, wenn ich Erbsen auf dem Markt in der Nachbarschaft gekauft & mit in die Klasse gebracht habe. Die dachten, die kämen aus Dosen (iii!). Und dann haben sie mir alle weggegessen!
    Ich habe die als Kind immer direkt vom Kraut gepflückt, gut darin versteckt, denn eigentlich verboten. Eine meine schönsten Genuss - Erinnerungen!
    Ich habe deshalb meiner kleinsten Enkelin einen Kasten mit div. Obst & Gemüsepflanzen zusammengestellt, damit sie ein bisschen mitkriegt, woher die Sachen kommen.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wieder mal großartige Bilder.

    Ich muss gestehen, dass ich weder ein Pflücker, noch ein Marmeladeneinkocher bin. ;) Aber wenn ich das so sehe könnte man glatt Lust bekommen.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön erzählt, und ich dachte Frau Aldi und Herr Edeka pflücken meine Erdbeeren jeden Morgen unter der Gemüsetheke :-). Jetzt sag nur noch die Brötchen auf die ich meine geliebte Erdbeermarmelade streiche wachsen auch nicht beim Bäcker sondern ebenso auf dem Feld ;-).

    LG
    Michael

    AntwortenLöschen
  7. Deine Fotos sind soooo schön :-)
    yummi, yummi <3

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. das war sehr schöner Blog.Mir gefällt er sehr! vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen