Freitag, 30. September 2011

ernteerfolg im eigenen garten - hühnchenwrap mit gartensalat








Bevor der richtige Herbst einbricht möchte ich noch ein paar Fotos und ein Rezept vom Juli loswerden, welche/s nun seit nun zwei Monaten in der digitalen Schublade liegen/liegt.

Im Mai habe ich ich unseren kleinen Garten mit Kübeln zugestellt, die mit allerlei Gemüse-Samen befüllt waren. Im Juni gab es schon erste sichtbare Erfolge:



Einen Monat später sah das Ganze dann so aus:


Neben der ganzen Freude, wirklich köstlichen eigens gezogenen Salat essen zu können, mußte ich auch Niederlagen einstecken. Den Harlekin-Karotten ist der Salat nicht gut bekommen. Ich denke, denen war's zu eng im Kübel. Die größte Karotte maß etwa 1 cm in der Länge und war grob geschätzt 3 mm (!) dick. Die haben dann noch nicht mal die Schnecken gegessen, die allerdings die Frechheit besessen haben meinen großartigen buschigen Basilikum niederzumähen. Zum Heulen.

Nun mit dem leckeren Salat – der schmeckt wirklich auch mit extrem wenig Dressing – habe ich mir einen Hühnchen-Wrap überlegt. Mit Salat und drin und Salat draußen (also in der Schüssel). Mmmhh, lecker! 

Ein schönes sommerliches Wochenende wünscht Euch
la-petite-cuisine 

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm, lecker. der selbst angebaute salat war so gut, dass man ihn alleine mit nur ein wenig öl ohne weitere zutaten richtig genießen konnte. dieser große unterschied selbst zu bio-salaten hat mich denn doch erstaunt.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Fotos sind ja mal wieder der helle Wahnsinn!!! In so ein Wrap will ich reinbeißen! Jetzt sofort!

    AntwortenLöschen
  4. super. Jetzt hab ich Hunger. Rezept ist gespeichert - und ich geh jetzt mal in den Kühlschrank gucken...

    LG
    Swenja

    AntwortenLöschen
  5. Deine Fotos sind immer sooo wunderschön, perfekt arrangiert und sowas von liebevoll gestaltet... Am liebsten würde ich jeden Tag bei dir am Tisch sitzen und dir beim Zubereiten und Fotografieren über die Schulter gucken :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ju, vielen lieben Dank! Wie ich anhand Deines Profils sehe, bist Du auch in Köln - prinzipiell könnten wir an einem Tisch sitzen, bzw. Du sitzt und ich koche ;) Lieben Gruß Susanne

    AntwortenLöschen
  7. oh wie schön! Nächstes Jahr wird definitiv Salat angebaut...

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch ein großer Fan von Salat aus dem eigenen Garten. Schmeckt immer noch so viel besser, wenn er direkt vom Beet auf den Teller kommt.

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lecker! Eine gute Idee.

    Grüsse,

    Rosa

    AntwortenLöschen
  10. It really brings out the flavor, but for some reason I never make it. I should - it's a perfect holiday treat.I can't wait to be back to cooking again!

    zonia

    AntwortenLöschen